ARZ: Forscherkisten für die Jüngsten

22.09.08 – Acher-Rench-Zeitung

Bürgerstiftung stattet Kindergärten mit Material für naturwissenschaftliche Experimente aus

Gezielte Förderung der Jüngsten will das erste Projekt der 2006 gegründeten Bürgerstiftung der Region Achern erreichen. 25 Kindergärten bekommen kindgerechtes Material für naturwissenschaftliche Experimente.

(von Michaela Gabriel)

Achern. Für das erste Projekt der Bürgerstiftung der Region Achern zur Förderung von Kindergartenkinder beginnen heute die Schulungen für 48 Erzieherinnen. Nahezu alle Acherner Kindertageseinrichtungen, dazu die Kindergärten aus Lauf, Sasbach, Obersasbach, Renchen und dem Achertal nutzen die Möglichkeit, ihre Fachkräfte schulen zu lassen. Sie bekommen nach ersten eigenen Erfahrungen mit dem Material zwei Forscherkisten für die Kinder. Damit sind selbstständige Experimente mit Luft, Flüssigkeiten, Schall, Farben und Elektrizität möglich.

Spa√ü am Tüfteln

“Bildung ist ein drängend wichtiges Thema”, begründet Madelaine Früh das Engagement der Bürgerstiftung in diesem Bereich. Die Ortenau sei eine innovative Region und lebe von guten Ideen: “Wir brauchen Leute, die Spa√ü haben am Tüfteln und Forschen.”

Das Kuratorim der Stiftung sei auf die Idee der Acherner Bauunternehmerin gerne eingegangen, um die Region Achern voranzubringen, so Erich Schönle, Vorsitzender der Bürgerstiftung. Die Stiftung wolle mit der ersten Ausschüttung von 13.000 ‚Ǩ ein Zeichen dafür setzen, dass gesellschaftliche Herausforderungen lokal anzupacken und zu lösen sind. Eine tolle Resonanz habe das Forscherkisten-Projekt bei den Kindergärten gehabt. Das Material biete die Möglichkeit, das umzusetzen, was im aktuellen Bildungsauftrag festgeschrieben sei. Das Kinderhaus “Im Rollerbau” nutze die Experimentierkiste bereits seit einiger Zeit.

Das Projekt “Science Lab” wurde bereits bundesweit in 4.900 Kindergärten und Grundschulen eingeführt. Das in Achern gleich 25 Kindertageseinrichtungen mit rund 2.400 Kindern in kurzer Zeit erreicht werden, sei bisher einmalig, so Erich Schönle.

Spenden erwünscht

Das Gemeinwohl der Bürger in der Region Achern liege der Bürgerstiftung am Herzen, betonten die Vorstandsmitglieder. Bislang haben die Volksbank und weitere Spender Kapital eingebracht. Der Ertrag soll nun jedes Jahr ausgeschüttet werden. Dabei sei neben der Bildung auch die Förderung anderer Bereiche möglich: Forschung, Kultur, Naturschutz, Altenhilfe, Denkmalschutz, Tierschutz, Sport oder mildtätige Zwecke. Vorsitzender Erich Schönle hofft auf weiteres Kapital, um die Höhe der Ausschüttungen noch steigern zu können: “Zustifter sind uns willkommen, um die Region voranzubringen.”

Stichwort “Science Lab”

Zwei Naturwissenschaftlerinnen aus Starnberg entwickelten das Angebot im Jahr 2002. Ihre private Initiative “Science Lab” (wissenschaftliches Labor) wurde gegründet, weil es auf kindliche Fragn mit naturwissenschaftlichem Bezug kein Angebot gab. Die Förderung der Jüngsten durch die Möglichkeit, selbst etwas anzufassen und zu erfahren, bedeutet unter anderem: das logische Denken zu schulen, die Feinmotorik und die Ausdrucksfähigkeit zu erhöhen und mathematische Fähigkeiten zu entwickeln.