Bürgerstiftung gibt 5000 Euro für bedürftige Schulkinder

Bürgerstiftung gibt 5000 Euro für bedürftige Schulkinder

Bürgerstiftung gibt 5000 Euro für bedürftige Schulkinder

Die Bürgerstiftung der Region Achern engagiert sich für bedürftige Schüler: Damit sie in der Schule ein warmes Mittagessen bekommen, stellt sie den Schulen 5000 Euro zur Verfügung, damit bei Bedarf pragmatisch geholfen werden kann.

Die Schulen in der Region sind für viele Kinder nicht nur ein Ort des Lernens und der Hausaufgabenbetreuung, sondern auch der sinnvollen Freizeitnutzung mit sportlichen und kreativen, musischen und handwerklichen Angeboten. Zwischen Schule und Nachmittagsprogramm wird für die Kinder ein ausgewogenes Mittagessen angeboten. Doch manchen Kindern fehlt das Geld für die Essensmarke.

Erich Schönle und Madeleine Früh, Vorsitzende der Bürgerstiftung der Region Achern, übergaben stellvertretend an den geschäftsführenden Schulleiter der Acherner Schulen Edgar Glei√ü die Gesamtsumme von 5000 Euro, die entsprechend den Schülerzahlen auf die Schulen der Region aufgeteilt wird.

“Wir freuen uns sehr, dass die Bürgerstiftung sich engagiert”, so Glei√ü. Zwischen Schulleitung und Vorstand der Bürgerstiftung will man im Dialog bleiben.

“Die Region lebt vom guten sozialen Miteinander, das lernt man auch in der Schule.” begründet Erich Schönle die Entscheidung. Die von der Volksbank Achern ins Leben gerufene gemeinnützige Bürgerstiftung fördert Projekte, die im Interesse der Region und ihrer Bürger liegen.