“Dialoge” Kundenzeitung der Volksbank Achern eG

Oktober 2008

Experimente in Kindergärten der Region

Bürgerstiftung fördert naturwissenschaftliches Denken mit rund 13.000 ‚Ǩ
Kinder stecken voller Fragen: Warum geht das Licht an? Warum gibt es Schnee? Oder warum ist der Himmel blau? Im Alltag bleibt oft keine Zeit, diese Fragen gemeinsam mit den Kindern zu erforschen. Damit dies in unserer Region künftig anders wird, hat sich die “Bürgerstiftung der Region Achern” einem besonderen Thema angenommen. Nach einstimmigem Votum von Vorstand und Kuratorium fördert die Stiftung 2008 naturwissenschaftliches Denken im Kindergarten. Im vorschulischen Bereich wurde in den letzten Jahren schon viel erreicht.

Allerdings mangelt es nach wie vor an geeigneten Materialien ‚Äì insbesondere an spannenden Experimenten. Deshalb spendet die Bürgerstiftung jedem Kindergarten in der Region eine “Science-Lab-Forscherkiste”. In diesem Experimentierkasten sind Materialien für anschauliche Experimente, die “kleine Forscher” gemeinsam mit den Erzieherinnen ausprobieren können. Hierbei werden die Erzieherinnen nicht einfach mit den Experimentierkästen alleine gelassen, sondern vorher intensiv geschult. Bei dieser Schulung wird vor allem ausprobiert, denn die Philosophie von “Science-Lab” ist, dass “probieren über studieren” geht!

Erste Schritte zur Umsetzung wurden bereits getan. Alle Kindergärten in der Region wurden zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Die Resonanz war überwältigend, die Bürgerstiftung stö√üt mit ihrer Offensive auf offene Türen. Die Fortbildung findet im September statt und ist so gestaltet, dass gleich am nächsten Tag im Kindergarten experimentiert werden kann!

Kann ich mich für die Bürgerstiftung engagieren?

Die 2006 gegründete Bürgerstiftung der Region Achern hat sich zum Ziel gesetzt, sich für gemeinnützige Projekte zu engagieren, die unsere Region voranbringen. Der breite Stiftungszweck erlaubt der Stiftung vielfältiges Engagement. In diesem Jahr liegt der Förderschwerpunkt im Bereich der vorschulischen Bildung. Naturwissenschaftlliches Denken soll gefördert werden und zwar mit Experimenten zum Selbermachen.

Zugleich möchte die Stiftung weitere Bürger dazu anregen, sich durch Zuwendungen an der Stiftung zu beteiligen und bei der eigenverantwortllichen Bewältigung gesellschaftlicher Aufgaben in der Region mitzuwirken. In diesem Sinne will die Stiftung den Gemeinschaftssinn und die Mitverantwortung der Bürger in ihrer Region für diese Region fördern und stärken und dazu beitragen, dass die Region sich positiv entwickelt.

Bei Interesse wenden Sie sich an Thomas Bisch, Telefon 07841 691-1130